Kontakt Termine Sprechzeiten Bewertung Anfahrt Sonstiges
menu

PARODONTITIS – EINE VOLKSKRANKHEIT.

So wie ein Baum nur dann seine Krone prachtvoll entfalten kann, wenn er sicher in einem gesunden Boden steht, brauchen auch unsere Zähne einen gesunden Halt.

Genau wie in der Natur sorgen jedoch auch beim Menschen Bakterien und Umweltgifte dafür, dass der feste Sitz der Zähne gefährdet ist. Beide setzen sich in die Zahnfleischtaschen und führen dort durch chemische Reaktionen zum Knochenabbau. Die Folge: Zahnausfall. Dies nennt man Parodontitis und der Volksmund kennt die Krankheit als Parodontose.

Während die Zahl der Karies-Neuerkrankungen in Deutschland stark zurück geht, steigt die Zahl der Erkrankungen am Zahnhalteapparat kontinuierlich. Über 10 Millionen Deutsche leiden an einer Parodontitis. Das ergab die 4. Deutsche Mundgesundheitsstudie, erstellt vom Institut der Deutschen Zahnärzte. Ca.  80% der Erwachsenen leiden heute an Gingivitis (Zahnfleischentzündung) in unterschiedlichster Ausprägung. Tendenz ist weiter steigend. Eine einfache Begründung liegt zum Teil darin, dass im gleichen Maß, wie die Zahnerhaltung zunimmt und so die eigenen Zähne bis ins hohe Alter erhalten bleiben, auch der Anteil der Erwachsenen steigt, die eine Parodontalerkrankung aufweisen.

Da die Parodontitis wissenschaftlich als Volkskrankheit gilt, ist es für uns  eine Verpflichtung, auf diesem Fachgebiet eine weitere Spezialisierung zu haben. So bilden wir uns auch hier laufend weiter. Wegen des unmittelbaren Zusammenhangs mit der fachlichen und häuslichen Zahnpflege sind unsere Spezialistinnen aus der Prophylaxe-Abteilung entsprechend fundiert aus- und weitergebildet.